Familie

Hallo 2020!

Bist du gut in das neue Jahr gestartet? Hast du all deine Vorsätze für 2020 aufgeschrieben, oder ist das nicht so dein Ding?

Für viele Menschen bedeutet ein neues Jahr, neue Chancen und vielleicht sogar ein komplett neues Leben. Denn es ist einfacher sich neue Ziele für das nächste Jahr aufzuheben, als sie direkt durchzuziehen.

2020 wird wunderbar

Dieses Jahr habe ich das erste Mal meine Ziele, Wünsche und Träume für das kommende Jahr ganz penibel und genau aufgeschrieben. Dafür habe ich mir ein Notizbuch gekauft, welches ich ab jetzt für all meine Gedanken nutzen werde und damit ich meine Ziele, Wünsche und Träume immer direkt vor Augen habe.

Ein großes Ziel von mir ist es, finanziell unabhängiger zu werden. Als Alleinerziehende Mutter ist es wirklich nicht so einfach all das auf die Reihe zu bekommen. Und damit meine ich vor allem die Betreuung der eigenen Kinder und „nebenbei“ noch Arbeiten zu gehen. Alleinerziehend bedeutet eben, dass du alles alleine stemmen musst und das bedeutet auch, dass man vielleicht nicht mehr so viel Zeit mit deinen Kindern verbringen kannst wie vorher.

Aber warum wird 2020 für mich eigentlich wunderbar? Weil ich zwar Alleinerziehend, aber nicht alleine bin. Ich habe einen wundervollen Partner, der mich bei allem Unterstützt, mit dem ich Träume und Ziele teilen kann. Ich nehme mein Leben nun, nach 8 Jahren Ehe, das erste Mal wirklich in meine eigenen Hände und es fühlt sich richtig gut an. Endlich die Verantwortung für mich selbst übernehmen, mein Leben so gestalten wie ich es mir vorstelle und wie ich es mir wünsche. Und klar, die Kinder sind ein großer Teil davon, aber wir bekommen das hin. Und darauf freue ich mich.

Der erste Schritt ist getan

Am ersten Februar ziehen wir in unsere erste eigene Wohnung und das ist gleichzeitig das erste Mal, dass ich in meinem Leben ohne einen Partner in eine Wohnung ziehe. Die Schulanmeldung ist abgeschickt, Kindergartenplätze habe ich tatsächlich auch für die beiden Kleinen bekommen. Zwar erstmal nur Nachmittags, aber ab dem 01. August bekommen sie dann Ganztagesplätze. Es läuft also und das ist einfach richtig gut und bestärkt mich ungemein auf meinem Weg, den ich jetzt gehe. Nun geht es als nächstes daran, einen Job zu finden der mit den Betreuungszeiten der Kinder vereinbar ist. Nicht ganz so einfach, zumindest bis August. Aber auch das wird klappen, darauf vertraue ich.

Also ihr Lieben, nehmt euer Leben wieder in eure eigenen Hände, gestaltet es so wie ihr es möchtet. Es kann nur großartig werden!

Anna

Ich bin 3fache alleinerziehende Mama. Ich schreibe hier nicht nur über Familiendinge, sondern auch über Themen wie Finanzen, Ordnung und Organisation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.